Oberarmstraffung

Oberarmstraffung - Was Sie wissen sollten

Nach einer starken Gewichtsreduktion oder bei zunehmendem Elastizitätsverlust des Bindegewebes im Alter kommt es zu einem schlaffen Herabhängen der Haut an den Oberarmen, welches weder durch Sport noch durch Diäten beseitigt werden kann.

Das Prinzip einer Oberarmstraffung besteht im Entfernen der überschüssigen Haut, teilweise auch des überschüssigen Fettgewebes. Hierzu wird ein Schnitt an der Innenseite des Oberarmes angelegt, welcher von der Achsel bis zum Ellbogen führt. Eine zusätzliche Feinkonturierung des Oberarmes kann durch eine Fettabsaugung (Liposuction) in gleicher Sitzung erfolgen. Die resultierende Narbe hat eine Länge vom 10 bis 15 cm, bleibt bei anliegenden Armen aber gut versteckt.

Die Operation wird in Vollnarkose durchgeführt. Nach der Operation sollte ein spezieller Kompressionsverband für zwei bis drei Wochen getragen werden.

Aufwand & Kosten für eine Oberarmstaffung

Aufwand und Kosten für eine Oberarmstraffung können im Rahmen eines persönlichen Beratungsgespräches geklärt werden.